Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Breitensport wurden wieder mit Krauthäuser Beteiligung ausgetragen. Die Veranstaltung war prächtig durchorganisiert. Alles klappte, vom Start der Teilnehmer bis hin zur gastronomischen Versorgung. Nicht nur die Krauthäuser bedankten sich mit sehr guten Leistungen.

 

 

 

Bei den Seniorinnen B erreichte Marion Levie ihr Nahziel und die400-Marke knacken. Am Ende standen 408 gefallene Kegel an der Anzeigetafel. Besonders erwähnenswert waren die 125 abgeräumten Kegel. Dies brachte ihr den 15. Platz ein.

Bei den Männern gingen Alexander Wahler und Tilo Facius an den Start. Alexander hat nach wie vor das Handicap des fehlenden Trainings. In Rostock hat er nicht die Möglichkeit dazu. Nur bei Besuchen in Krauthausen nutzt er die Trainingszeiten. Er kam mit den Bedingungen bestens zurecht und brachte 441 Kegel zu Fall. Auch er überzeugte im Abräumspiel. 151 Kegel räumte er ab, ein  Spitzenwert in seiner Konkurrenz. Mit diesem Ergebnis belegte er den 13. Platz. Nicht viel nach stand Tilo. 433 gefallene Kegel standen bei ihm zu Protokoll. Auch hier waren die 144 Abräumer erwähnenswert. Platz 16 war sein Lohn.

Henrick Wahler ging bei den Senioren A an den Start. Auch er enttäuschte nicht. Nur mit seinem Spiel ins volle Bild haderte er. Die Kugeln kamen nicht präzise genug in die Gassen und wenn dann fielen nicht genug Kegel. Aber mit seinen 151 abgeräumten Kegel brillierte er und brachte insgesamt 424 Kegel zu Fall. Dies brachte ihm den 20. Platz ein.

Vater und Sohn Henrick und Alexander Wahler gingen im Männerpaar an den Start. Beide ergänzten sich prima. Sie überzeugten erneut im Abräumen und brachten insgesamt 856 Kegel zu Fall. Mit ihrem 15. Platz waren sie sehr zufrieden. Als zweiten Paar gingen Paul Jonik und Tilo Facius an den Start. Für Paul war es der erste Start bei den Deutschen Meiserschaften, Er war überwältigt von der 12 Bahnen –Anlage, kam aber mit dem Trubel der dort herrschte, ganz gut zurecht. Er spielte ganz konzentriert seine Kugeln und traf mit seinem Partner 794 Kegel. Dies war der 22. Platz. Nicht ganz so gut lief es bei den Mixed Paaren. Für Marion Levie waren zwei Einsätze nach ihrer langen Verletzungspause noch zu viel. Sie konnte ihr wahres Leistungsvermögen nicht ausspielen. Auch ihr Partner Henrick Wahler kam nicht an seine Bestform heran. Die Beiden erreichten 732 Holz und den 26.Platz.

Alles im Allem kann unser kleiner Verein mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Die Krauthäuser boten in ihren Klassen immer die besten Thüringer Leistungen.